Gesellschaft in der Sackgasse...
Irrwege und Auswege
Countdown zum Happening
Tage
Stunden
Minuten
0
0
0

Workshop- und Vortragsthemen

Stefan Blankertz
»Agorismus« – Ein praktikabler Weg zu mehr Freiheit?

Unter »Agorismus« verstand Samuel Edward Konkin III (»SEK3«) die Strategie, den Staat zurückzudrängen und schließlich überflüssig zu machen, indem immer mehr Bereiche des täglichen Lebens durch freiwillige Kooperation in die »Untergrundökonomie« überführt werden. Nach einer kurzen Einführung in die Idee des Agorismus ist das Ziel des Workshops vor allem Ideen sammeln, welche Projekte konkret möglich sind. Diese Sammlung soll auch nach dem AnCap-Happening fortgeschrieben werden und auf diese Weise den Grundstock für kontinuierliche Impulse zu Umsetzungen anlegen.

 

Philipp Bogensberger / Uwe Werler
»Man soll nichts kaufen, was man nicht versteht.«

Im Spätetatismus wird es immer wichtiger, sich selbst neue Freiräume zu schaffen und diese zu nutzen. Kryptografie und digitale Währungen sind gute Werkzeuge, um die eigenen Freiräume auszuweiten, an der staatlichen Überwachung vorbei zu kommunizieren, dem Fiat-Money ein Stück weit zu entfliehen und staatlichen Handelsbeschränkungen auszuweichen. Doch bevor diese Werkzeuge genutzt werden können, sollten sie auch grundlegend verstanden werden. In diesem Vortrag vermitteln wir ein grundlegendes Verständnis für Kryptografie, digitale Währungen und enthüllen deren grundlegende Funktionsweisen für technische Laien.

 

Christoph Heuermann
»Wirtschaftliche Freiheit durch Denationalisierung: Global handeln mit der Flaggentheorie«

Wer sich über fehlende Freiheit in Deutschland beklagt, vergisst über den Tellerrand zu schauen. Deutschland ist nur eine von 206 autonomen Jurisdiktionen auf der Welt, die Freiheit in ihren verschiedensten Formen ermöglichen können. Ob man sein Heimatland verlassen möchte oder nicht - Kenntnisse der Flaggentheorie helfen dabei seine eigene Freiheit zu maximieren. Die eigene Denationalisierung - das steuerfreie Leben ohne Bevormundung - steht dabei im besonderen Fokus des Vortrags.

 

Rahim Taghizadegan
»Wege aus dem Hamsterrad«

Die etatistisch-banksterische Ordnung unserer Zeit hat sich als überlegenes System der Menschenbewirtschaftung erwiesen – die Plünderrenditen sind beispiellos. Die meisten Menschen, auch die vermeintlichen Günstlinge und Nettotransferempfänger, strampeln in Hamsterrädern. Welche Szenarien warten nach dem Bremsen und Kippen dieses Räderwerks, welche Wege führen in den Bereichen Unternehmertum, Anlage und Bildung hinaus? Welche Lebenseinstellungen sind hilfreich, welche unternehmerischen Lösungen braucht es?