Gesellschaft in der Sackgasse...
Irrwege und Auswege
Countdown zum Happening
Tage
Stunden
Minuten
0
0
0

Ancap Happening Storkow 2016

02/2016 - Abstract Ancap Happening 2016

Liebe Freunde der Freiheit,

die Zeiten sind turbulent. Wir finden uns in einer vom Spätetatismus gezeichneten Gesellschaft, durchzogen von der allgegenwertigen Präsenz des Staates und einem nahezu kritiklosen Staatsglauben, der sich selbst in weiten Teilen der außerparlamentarischen Opposition nicht erschöpfen will.

Der Staat versagt, bietet sich an, und wird erkannt – als Lösung und Heilsbringer in jeder Krise, die er ursächlich selbst zu verantworten hat. In diesem Kreislauf hagelt es Legitimation, Empfehlung, Wunsch und Auftrag – für noch mehr Verwaltung, noch mehr Bürokratie, noch mehr staatliche Infrastruktur.

Der Leviathan wird zum Sachwalter des eigenen Opferanteils stilisiert, sein Territorium - das Revier für seinen Raubzug - wird in Analogie zu Privateigentum und Grundbesitz gesetzt: "der Staat sind wir" – eine verhängnisvolle Transformation zur vorbehaltslosen Identifikation mit dem Kollektiv.

Wo steht das Individuum in dieser Situation und wo das Privateigentum, welches doch Grundlage von Freiheit ist?

Wie sichern wir unsere persönliche Freiheit, auch in ökonomischer Hinsicht wenn alle Weichen auf Kollektivismus stehen?

Wie organisieren wir den Widerstand oder unsere Flucht?

Wir möchten Euch einladen zum Aufatmen – und gemeinsamen Erarbeiten von Lösungsansätzen, bei welchen das Individuum im Mittelpunkt steht.

Auf Eure Anmeldung zum diesjährigen Ancap Happening am 23. und 24.04.2016 in Storkow freuen wir uns sehr.

Unser Dank für die freundliche Unterstützung gilt, wie bereits im Vorjahr, dem
Ludwig von Mises Institut Deutschland.